tbgs - Energie die bewegt.

 DJI 0579

 

IMG 4905

Erneuerung Rohranlage Mitlödi bis Netstal durch SN Energie und Axpo

Synergien und Chancen für die Technischen Betrieben Glarus Süd

 

Die SN Energie AG und die Axpo modernisieren Ihre Netzanlagen zwischen den beiden Unterwerken Löntsch und Schwanden. Die 50-kV Leitung, welche aktuell ab Mitlödi als Freileitung auf Gittermästen geführt wird, wird durch eine 110-kV Kabelleitung auf dem gesamten Leitungstrasse ersetzt. Die Tiefbauarbeiten am neuen Rohrblock starteten termingerecht Ende April und sollen bis Ende November abgschlossen werden, damit im Frühjahr 2022 die ersten Kabel eingezogen werden können.

 

Bei Ausbau-Projekten von Betreibern der Vorliegernetze können oftmals auch die lokalen Energieversorgungsunternehmen profitieren. Im aktuellen Fall können die tb.glarus und die Haltenbrunnenkorporation in der Gemeinde Glarus die Trinkwasserversorgung modernisieren. Die tbgs nutzen die Möglichkeit, um im Gebiet Horgenberg in Mitlödi eine bestehende Niederspannungs-Freileitung durch eine Kabelleitung zu ersetzen. Damit wird das Landschaftsbild rund um den Gastronomiebetrieb und die Minigolf-Anlage entlastet. 

 

"In solch einem Fall ist es immer wichtig, auch für die Zukunft Vorkehrungen zu treffen - künftige Netzausbauten lassen sich jetzt optimal vorbereiten", sagt Christian Streiff, Bereichsleiter Netzbau bei den tbgs. Er spricht damit die Reserverohre an, die zwischen den Gebieten Höfli und Horgenberg verlegt wurden. Die Synergien konnten somit gut genützt werden und die tbgs freuen sich auf den weiteren Verlauf des Projektes.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihr Web-Erlebnis stetig zu verbessern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.